Kopfgrafik Azubi
Das Landratsamt Ortenaukreis bietet zum 01.10.2021 in Kooperation mit der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen duale Studienplätze
Soziale Arbeit Bachelor of Arts
mit den Studienschwerpunkten Jugend-, Familien- und Sozialhilfe / Bildung und Beruf / Menschen mit Behinderung / Netzwerk- und Sozialraumarbeit
Der praktische Teil der dreijährigen Ausbildung wird entsprechend den genannten Studienschwerpunkten entweder
  • beim Kommunalen Sozialen Dienst des Jugendamtes | Dienstort: Lahr (Studienschwerpunkt: Jugend-, Familien- und Sozialhilfe),
  • beim Garagenprojekt des Amts für Soziale & Psychologische Dienste | Dienstort: Lahr (Studienschwerpunkt: Bildung und Beruf),
  • beim Präventionsnetzwerk Ortenau des Amts für Soziale & Psychologische Dienste | Dienstort: Offenburg (Studienschwerpunkt: Netzwerk und Sozialraumarbeit),
  • bei der Kommunalen Arbeitsförderung - Jobakademie | Dienstort: Offenburg oder Lahr (Studienschwerpunkt: Bildung und Beruf),
  • beim Sozialdienst des Migrationsamts | Dienstort: Offenburg (Studienschwerpunkt: Netzwerk- und Sozialraumarbeit) ODER
  • beim Sozialen Dienst der Eingliederungshilfe des Amts für Soziales und Versorgung | Dienstort: Offenburg (Studienschwerpunkt: Menschen mit Behinderung)
durchgeführt.

Du wirst in einem dreijährigen Studiengang zum Bachelor of Arts (B.A.) in Sozialer Arbeit ausgebildet. Der Zugang zu weiterführenden Masterstudiengängen ist offen.

Von den Bewerber*innen erwarten wir:
 
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur), fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife mit einem guten Notendurchschnitt. Bei fachgebundener Hochschulreife oder Fachhochschulreife ist zusätzlich ein erfolgreich absolvierter Studierfähigkeitstest der DHBW erforderlich.
  • Interesse bei der Lösung von zwischenmenschlichen Problemen beraterisch mitzuwirken und Familien, Eltern, Jugendliche und Kinder zu befähigen ihr Leben besser zu gestalten,
  • bei der Kommunalen Arbeitsförderung: Interesse, die Beschäftigungschancen der Langzeitarbeitslosen zu verbessern,
  • bei der Eingliederungshilfe: Verständnis für Menschen mit Behinderung und Einfühlungsvermögen in deren Lebenssituation
  • Sozialkompetenz, Teamfähigkeit, Eigeninitiative und Flexibilität,
  • Erfahrungen im sozialen Bereich (z. B. Freiwilliges Soziales Jahr oder Bundesfreiwilligendienst) sind vorteilhaft.


Wir bieten für die Dauer der praxisbezogenen Ausbildung interessante und abwechslungsreiche Arbeitsbereiche mit dem Ziel der Weiterbeschäftigung nach erfolgreichem Abschluss des Studiums.

Die monatliche Ausbildungsvergütung beträgt:

  • im 1. Ausbildungsjahr 1.018,26 Euro
  • im 2. Ausbildungsjahr 1.068,20 Euro
  • im 3. Ausbildungsjahr 1.114,02 Euro


Perspektiven

Bei entsprechenden Leistungen und sofern wir freie Stellen haben, übernehmen wir Dich sehr gerne in ein Beschäftigungsverhältnis. Außerdem gibt es vielfältige Möglichkeiten bei sozialen Einrichtungen von öffentlichen und privaten Trägern.

Nähere Informationen zum theoretischen Teil des Studiums erhältst Du hier.

Bei Rückfragen steht Dir unser Ausbildungsleiter Bastian Oswald gerne unter Tel. 0781/805-1294 zur Verfügung.

Bitte gib bei der Bewerbung an, für welchen Studienschwerpunkt, bzw. für welches der genannten Aufgabenfelder Du Dich interessierst!


Bewerben Sie sich bis spätestens 31.10.2020 online.
Your browser is out of date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×